Debatte zu steigenden Strompreisen als Folge des Russisch-Ukrainischen Krieges – Taiwaner sind besorgt über den Anstieg von Strompreisen – Die taiwanische Regierung verkündete heute, dass die neuen Strompreise am kommenden Montag bekanntgegeben werden   Leave a comment

Debatte zu steigenden Strompreisen als Folge des Russisch-Ukrainischen Krieges

Steigende Brennstoffpreise aufgrund des Russisch-Ukrainischen Krieges werden voraussichtlich auch die neuen Strompreise in Taiwan beeinflussen. Die taiwanische Regierung verkündete heute, dass die neuen Strompreise am kommenden Montag bekanntgegeben werden.
Regierungssprecher Lo Ping-cheng (羅秉成) sagte heute, dass die Brennstoffpreise durch den Krieg um das drei- bis vierfache gestiegen sind. Die Regierung müsse nun berücksichtigen, inwiefern dies die taiwanischen Öl- und Energiekonzerne belastet.
Taiwanische Umweltschutzvereinigungen befürworten die Anhebung von Strompreisen, da dadurch mehr Menschen Energie sparen würden. Dem Energiekonzern Taipower zufolge, hat der Tagesverbrauch an Energie heute einen neuen Rekordhöchstwert erreicht. Firmen haben aber ihre Sorge zum Ausdruck gebracht, dass eine Kostenerhöhung von Strom vor allem in Großkonzernen spürbar sein werde.
Wirtschaftsministerin Wang Mei-hua (王美花) sagte, dass das Ministerium erst nach sorgfältiger Berücksichtigung aller Parteien eine endgültige Entscheidung treffen wird. Taiwans Strompreise seien im Vergleich zu anderen Ländern sehr niedrig. Man müsse aber Anpassungen vornehmen, welche die aktuellen Brennstoffkosten berücksichtigen, so Wang.
23-06-2022 https://de.rti.org.tw/news/view/id/2005523

Veröffentlicht 23. Juni 2022 von anhyeuem66 in Allgemein

Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: