Nordkorea ernennt erste Außenministerin – Triều Tiên bổ nhiệm nữ Bộ trưởng Ngoại giao đầu tiên – Offizielle Mitteilung der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode   Leave a comment

Triều Tiên bổ nhiệm nữ Bộ trưởng Ngoại giao đầu tiên

Hãng thông tấn Trung ương Triều Tiên (KCNA) ngày 11/6 đưa tin, nhà ngoại giao cấp cao Choe Son-hui đã được bổ nhiệm làm Bộ trưởng Ngoại giao. Đây là lần đầu tiên Bộ Ngoại giao Triều Tiên có người đứng đầu là phụ nữ.
11-06-2022, 11:49 https://nhandan.vn/tin-tuc-the-gioi/trieu-tien-bo-nhiem-nu-bo-truong-ngoai-giao-dau-tien-700902/
Choe Son-hui trước đó giữ chức Thứ trưởng Ngoại giao, là phụ tá thân cận của nhà lãnh đạo Kim Jong-un tham dự các cuộc đàm phán hạt nhân với Mỹ. Bà cũng tháp tùng nhà lãnh đạo Kim Jong-un trong cuộc gặp thượng đỉnh với cựu Tổng thống Mỹ Donald Trump. Choe Son-hui được bổ nhiệm thay thế ông Ri Son-gwon, người đứng đầu đoàn Triều Tiên tham dự các cuộc đàm phán liên Triều.
KCNA dẫn thông cáo báo chí của phiên họp toàn thể lần thứ 5 Ban Chấp hành Trung ương Đảng Lao động Triều Tiên khóa 8 cho biết, ngoài Bộ trưởng Ngoại giao Choe Son-hui, phiên họp này còn thông qua quyết định bổ nhiệm một loạt quan chức cấp cao, trong đó có Phó Thủ tướng Jon Sung-guk cùng Bộ trưởng các bộ: Công nghiệp thực phẩm, Thương mại, Chủ tịch Ủy ban Khoa học và Công nghệ nhà nước… cùng nhiều tướng lĩnh cấp cao trong quân đội.

Offizielle Mitteilung der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode
http://www.vok.rep.kp/index.php/Data_detail_common/NewsDetail/ign220610006/18/ge
Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden folgende Mitglieder und Kandidaten des Zentralkomitees der Partei und folgende Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees der Partei zugewählt.

Mitglieder des Zentralkomitees der Partei
Pak Ji Min, Pak Su Il, Choe Son Hui, Jo Chun Ryong, Pak Hui Chol, Kim In Chol, Ri Chang Dae und Han Kwang Sang

Kandidaten des Zentralkomitees der Partei
Jang Chang Min, Kim Sun Chol, Sin Chang Nam, Ma Hyok Chol, Pak Hyong Ryol, Kwak Jong Jun, Ri Tu Il, Kim Tu Il, Kwak Yong Ho, Ryo Chol Ung, An Yong Hwan und Jon Sung Guk

Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der Partei
Jon Hyon Chol, Ri Thae Sop und Pak Thae Song

Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees der Partei
Jo Chun Ryong, Pak Su Il, Ri Chang Dae, Choe Son Hui und Han Kwang Sang

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden folgende Sekretäre des Zentralkomitees der Partei gewählt.
Kim Jae Ryong, Jon Hyon Chol und Pak Thae Song

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden folgende Mitglieder der Zentralen Militärkommission der Partei zugewählt.
Ri Thae Sop, Jo Kyong Chol, Pak Su Il und Ri Chang Ho

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden folgende Abteilungsleiter des Zentralkomitees der Partei ernannt.
Jo Yong Won, Jo Chun Ryong, Jon Hyon Chol, Ri Chung Gil, Ri Son Gwon und Han Kwang Sang

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden der Vorsitzende und ein Mitglied der Zentralen Revisionskommission zugewählt.
Vorsitzender Kim Jae Ryong
Mitglied Kim In Chol

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden folgende Kader der Regierung ernannt.
Stellvertretender Vorsitzender des Kabinetts Jon Sung Guk
Ministerin für Auswärtige Angelegenheiten Choe Son Hui
Minister für Lebensmittel- und Gebrauchsgüterindustrie Pak Hyong Ryol
Minister für Handel Kwak Jong Jun
Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik Ri Tu Il
Leiter der Politischen Verwaltung und verantwortlicher Sekretär des Parteikomitees des Kabinetts Kim Tu Il

Auf der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurden nach der Billigung des von der Zentralen Militärkommission der Partei vorgelegten Antrages für Koordinierung und Einstellung folgende führende Kader der bewaffneten Organe ernannt.
Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee Armeegeneral des Heers Ri Thae Sop
Leiter der Politischen Hauptverwaltung der Koreanischen Volksarmee Armeegeneral des Heers Jong Kyong Thaek
Minister für Öffentliche Sicherheit Armeegeneral für Öffentliche Sicherheit Pak Su Il
Minister für Staatsschutz Generaloberst des Heers Ri Chang Dae

Nachricht über die erweiterte Sitzung der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode
http://www.vok.rep.kp/index.php/data_revolution_detail/getDetail/ign220611001/ge
Die erweiterte Sitzung der 5. Plenartagung des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode fand vom 8. bis zum 10. Juni Juche 111 (2022) im Hauptgebäude des ZK der Partei statt.
Auf der Plenartagung gab es die Zwischenauswertung der Durchsetzung der wichtigen Partei- und Staatspolitiken im Jahr 2022, die von großer Bedeutung für die Durchsetzung des Beschlusses des 8. Parteitages sind, die Arbeitsrichtung und der Kampfkurs für das zweite Halbjahr festgesetzt und die praktischen Aktionspläne für die kräftige und genaue Vorantreibung der schwerwiegenden Arbeiten des Staates besprochen.
Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Kim Jong Un, nahm an der Plenartagung teil.
Daran beteiligten sich die Mitglieder des Präsidiums des ZK der PdAK, die Mitglieder und die Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK und die Mitglieder und die Kandidaten des ZK der PdAK.
Bei der Tagung waren die Funktionäre der Abteilungen des ZK der Partei, der Ministerien, der zentralen Institutionen, der Leitungsorgane auf Bezirksebene, der Städte, der Kreise und der bedeutenden Betriebe und Werke als Zuhörer zugegen.
Es wurde eine Exekutive aus den Mitgliedern des Politbüros des ZK der Partei gebildet.
Das Politbüro des ZK der PdAK beauftragte den Parteichef Kim Jong Un mit der Leitung der Plenartagung.
Er verwies zuerst auf den Zweck und die Bedeutung der Einberufung der Plenartagung.
Er sprach wie folgt:
Im ersten Halbjahr 2022 hielt man an der Kampfrichtung für die Erfüllung der auf der 4. Plenartagung des ZK der PdAK dargelegten Aufgaben konsequent fest, überwand hartnäckig viele Schwierigkeiten und Krisen und sammelte bei der gesamten staatlichen Arbeit wichtige Erfahrungen und Lehren.
Die harte Situation der schweren Gesundheitskrise fordert uns dazu auf, die gegenwärtige kritische Lage genau einzusehen und in Voraussicht der künftigen unerwarteten Prüfungen die aktiven Maßnahmen zu ergreifen.
Der Zweck und die Bedeutung der Einberufung diesmaliger Plenartagung sind es, die positiven Erfolge im Kampf des ersten Halbjahrs für die Durchsetzung der auf der 4. Plenartagung des ZK der PdAK dargelegten Partei- und Staatspolitiken für das Jahr 2022 zu fördern und auszubauen, die Fehler zu korrigieren, ein wissenschaftliches Unterpfand für die Ausführung der enormen Aufgaben für dieses Jahr rechtzeitig zu verstärken und die ganze Partei und das gesamte Volk erneut aufzurütteln und zu mobilisieren.
Auf der Plenartagung wurden folgende Punkte auf die Tagesordnung gesetzt.
1. Organisatorische Frage
2. Die Zwischenauswertung der Durchsetzung der wichtigen Partei- und Staatspolitiken für das Jahr 2022 und die Maßnahmen dazu
3. Die Aufgaben für die Kontrolle der aktuellen außerordentlichen prophylaktischen Situation und den Aufbau der staatlichen Vorbeugungsfähigkeit
4. Die Revidierung und Ergänzung einiger Inhalte des Parteistatuts und der Erläuterungen zum Parteistatut
Auf der Plenartagung wurden die Tagesordnungspunkte einstimmig verabschiedet.
Als erster Tagesordnungspunkt wurde die organisatorische Frage besprochen.
Die Mitglieder und die Kandidaten des ZK der PdAK wurden abberufen bzw. zugewählt.
Die Mitglieder und die Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK wurden abberufen bzw. zugewählt.
Die Sekretäre des ZK der PdAK wurden entlassen bzw. gewählt.
Die Mitglieder der Zentralen Militärkommission der PdAK wurden abberufen bzw. zugewählt.
Die Abteilungsleiter des ZK der PdAK wurden entlassen bzw. ernannt.
Der Vorsitzende und das Mitglied der Revisionskommission der PdAK wurden abberufen bzw. zugewählt.
Einige Kader der Regierungsorgane wurden entlassen bzw. ernannt.
Die Plenartagung überprüfte und bewilligte den von der Zentralen Militärkommission der PdAK vorgelegten Plan für die Regulierung und Umstellung einiger führender Kader der bewaffneten Organe.
Auf der Plenartagung beriet man den zweiten Tagesordnungspunkt „Die Zwischenauswertung der Durchsetzung der wichtigen Partei- und Staatspolitiken für das Jahr 2022 und die Maßnahmen dazu“.
Der Vorsitzende des Kabinetts der Demokratischen Volksrepublik Korea, Kim Tok Hun, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, berichtete der Plenartagung des ZK der Partei die Durchführung der staatlichen Arbeiten im ersten Halbjahr für die Durchsetzung der auf der 4. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode dargelegten Wirtschaftspolitik.
Er erwähnte anhand der Daten die Erfolge und Fehler bei der Durchsetzung der Wirtschaftspolitik der Partei.
Der Abteilungsleiter des ZK der PdAK, Ri Chol Man, berichtete der Plenartagung des ZK der PdAK den Sachverhalt über den Ackerbau dieses Jahrs.
Das ZK der PdAK hörte und analysierte ihre Berichte und zog die betreffende Bilanz.
Herr Kim Jong Un hielt die Schlussrede zum zweiten Tagesordnungspunkt.
Er verwies auf die fortschrittlichen Erfolge bei der politischen Tätigkeit und Verwaltung des Staates, der staatlichen Entwicklung und der Verwaltung der Reaktion auf die Krisensituation.
Weiter sprach er wie folgt:
Im ersten Halbjahr wurde bei mehreren politischen Anlässen durch die Verstärkung des Geistes der Bevorzugung unserer Ideologie, unserer Staatsordnung und unseres Staates und durch die weitere Festigung der einmütigen Geschlossenheit von Partei, Staat und Volk die unwiderstehliche Kraft des koreanischen Sozialismus vor aller Welt deutlich demonstriert.
Angesichts der wechselvollen internationalen Lage und der Sicherheitslage des Raums um die Koreanische Halbinsel, die an den Rand der Spannung getrieben wird, wurden die verantwortungsvollen und notwendigen Maßnahmen getroffen und ein beharrlicher Kampf geführt, wodurch bei der Festigung der Garantie und des Vertrauens für Staatssicherheit ein historischer Fortschritt erzielt wurde.
Im Wirtschaftsbereich gab man voller Spannung große Mühe darum, den Beschluss der Plenartagung des ZK der PdAK zur Ankurbelung der gesamten Produktion und zur Schaffung des soliden Unterpfands für die Erfüllung des Fünfjahresplans durchzusetzen, steigert dadurch die Produktion in vielen Sektoren und setzt die Tendenz der positiven Entwicklung der gesamten Wirtschaft fort.
Ein Erfolg, der in Bezug auf die Durchsetzung der staatlichen Wirtschaftspolitik hochzuschätzen ist, ist es, dass die Wirtschaft auch in der unerwarteten außerordentlichen prophylaktischen Situation die Stabilität und das Entwicklungstempo sicher aufrechterhält.
Im Bauwesen wird auch in diesem Jahr wie im Vorjahr der Bau der großen modernen Straße für die Schaffung der besseren Lebensbedingungen und -umwelt des Volkes und vieler Produktionsbasen dynamisch vorangetrieben und werden die wichtigen Bauprojekte in absehbarer Zeit eingeweiht.
Nach dem Beschluss der 4. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode wurden auch bei der Modernisierung der bedeutenden Industriebasen des Staates und bei der Schaffung des Musters für die Entwicklung der örtlichen Industrie ausgezeichnete Erfolge erzielt.
Im Bereich Landwirtschaft konzentrierte man auf den Anbau von Weizen und Gerste große Kraft, trieb die Dürrebekämpfung und die Landarbeiten im Frühling gleichzeitig hartnäckig voran und zeigte dabei den neuen ideologischen Standpunkt und den hohen Arbeitsstil für den Einsatz zur Durchsetzung der Parteipolitik.
Die weitere Stabilisierung des festen Vertrauens des ganzen Volkes zur Führungsfähigkeit und Politik der Partei ist ein kostbarer politischer Erfolg, der mit allen materiellen Reichtümern nicht zu vergleichen ist. So äußerte er den Willen des ZK der PdAK, alle staatlichen Angelegenheiten erfolgreich zu führen und die schnellere Entwicklung in allen Bereichen kräftig zu leiten.
Der Parteichef sprach über die Fehler bei der Durchsetzung der Partei- und Staatspolitiken im ersten Halbjahr und deren Ursachen und über die Wege und parteilichen Maßnahmen zu deren Überwindung.
Er erklärte die Notwendigkeit davon, aus Anlass der Plenartagung bei der Wirtschaftsleitung eine neue Wende herbeizuführen, und stellte die Aufgabe für die konsequente Durchsetzung der Wirtschaftspolitik der Partei und des Staates im zweiten Halbjahr.
In seiner Schlussrede wurden die Kampfrichtung der Schlüsselindustriezweige wie Metall-, Chemie, Elektrizitäts- und Kohleindustrie und die praktischen Maßnahmen ausführlich vorgelegt.
Der Ackerbau und die Produktion der Konsumgüter wurden als die dringenden wirtschaftlichen Aufgaben für dieses Jahr hervorgehoben.
Es wurde die kämpferische Aufgabe dazu dargelegt, im Bauwesen die für dieses Jahr geplanten bedeutenden Bauprojekte unbedingt und hintereinander auszuführen und dadurch die Macht des koreanischen Sozialismus weltweit nachhaltig zu demonstrieren.
Betont wurden auch die Sachen dazu, dass das Kabinett und die Bezirke, Städte und Kreise die Aufgabe für den in diesem Jahr richtig begonnenen Bau der Bauernhäuser im Jahr 2022 unbedingt erfüllen sollen, damit die Werktätigen der Landwirtschaft die Richtigkeit und Lebenskraft des Parteiprogramms für den Aufbau der sozialistischen Dörfer praktisch erleben können, und dass man die Wissenschaft und Technik als Lebensader für Wirtschaftsentwicklung betrachten, die staatliche Kraft auf die rapide Verstärkung der wissenschaftlichen Kraft konzentrieren und die Wirtschaftsleitung entscheidend erneuern soll.
Der Generalsekretär Kim Jong Un unterstrich, dass man im gegenwärtigen Zeitpunkt einen richtigen Standpunkt zum Bildungswesen haben solle.
In der Schlussrede wurde die Bedeutung der Rolle der Bereiche Literatur und Kunst und Massenmedien dabei hervorgehoben, den gesamtnationalen Marsch dieses Jahrs, der von beispiellos harten Bewährungsproben begleitet ist, kräftig zu unterstützen und an allen Fronten des sozialistischen Aufbaus den revolutionären Geist heftig herrschen zu lassen, sowie die Kampfrichtung dazu gewiesen.
Kim Jong Un unterstrich, dass man weiterhin große Kraft für die Verstärkung der staatlichen Wehrkraft einsetzen solle.
Er sagte, dass das Selbstschutzrecht eine Sache der Verteidigung der Souveränität des Staates ist, erklärte erneut das Kampfprinzip der Partei der Arbeit Koreas – Härte gegen Härte und frontaler Kampf, das man für die Verteidigung der staatlichen Souveränität nicht im geringsten aufgeben würde, und stellte die kämpferischen Aufgaben, die die Streitkräfte und der Bereich Rüstungswissenschaft der DVRK zu forcieren haben.
Es wurden die Prinzipien und die strategisch-taktischen Richtungen des Kampfes gegen die Feinde und des Bereichs der auswärtigen Angelegenheiten erläutert.
Der Kampf gegen die antisozialistischen und dem Sozialismus fremden Erscheinungen im ersten Halbjahr wurde gründlich analysiert und bilanziert und wurden die prinzipiellen Sachen zur weiteren Intensivierung des Kampfes erwähnt.
Es wurden die Arbeitsrichtungen dazu erklärt, dass die Parteiorganisationen und -funktionäre aller Ebenen ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Rolle und organisatorische Fähigkeit erhöhen, die parteiliche Leitung der wirtschaftlichen Arbeiten optimal organisieren und dadurch die umwälzenden Erfolge erzielen.
Der Generalsekretär Kim Jong Un betonte, man solle die beispiellos harte Zeit für die Gelegenheit zur weiteren Stärkung und Verfeinerung halten und mit starkem Willen und hartnäckigen Anstrengungen eine neue Phase der aktiven staatlichen Entwicklung einleiten. Man solle das Beste tun, um die Arbeiten für dieses Jahr im geplanten Entwicklungstempo genau auszuführen.
Zum Schluss seiner Schlussrede hob er hervor, dass man sich dessen bewusst sein, dass die Erfüllung des Volkswirtschaftsplans die Treue und den aufopferungsvollen Dienst an Partei und Volk bedeute, und alle Kräfte darauf konzentrieren solle, die Pläne für dieses bedeutsame Jahr glänzend zu erfüllen.
Auf der Plenartagung wurde der dritte Tagesordnungspunkt „Die Aufgaben für die Kontrolle der aktuellen außerordentlichen prophylaktischen Situation und den Aufbau der staatlichen Vorbeugungsfähigkeit“ besprochen.
Der Parteichef Kim Jong Un erstattete einen Bericht, in dem die strategisch-taktischen Wege dazu erläutert wurden, die Krise der bösartigen Infektionskrankheit endgültig zu beseitigen, die Sicherheit wiederherzustellen und den Aufbau der staatlichen Fähigkeit zur Prophylaxe und zur Reaktion auf Krisensituation dynamisch voranzutreiben.
Er sagte, nach der Entstehung und der weltweiten Verbreitung der bösartigen Infektionskrankheit habe man auf mehreren bedeutenden Parteiversammlungen die Frage der außerordentlichen Prophylaxe behandelt. Dann verwies er auf die Absicht, dass man auch auf diesmaliger Plenartagung die prophylaktische Frage extra als Tagesordnungspunkt behandelt.
Die staatliche prophylaktische Arbeit, so der Parteichef, ist über die unerwartete schwere Krise von der Prophylaxe mit Gewichtlegung auf Blockade zur neuen Phase der parallelen Durchführung der Blockade und des Kampfes zur Vernichtung übergegangen. Angesichts der gegenwärtigen Situation gilt es als eine dringende Sache für die Partei und den Staat die internen Fehler und Missstände in der prophylaktischen Arbeit baldigst zu beseitigen und die entscheidenden Maßnahmen zur Erhöhung der prophylaktischen Fähigkeit des Landes zu ergreifen.
Man soll die gesamte prophylaktische Arbeit des Staates genau analysieren, eine tiefgründigere und entwickeltere Vorbeugungspolitik festsetzen und praktizieren, dadurch die Sicherheit des sozialistischen Aufbaus und der staatlichen Verwaltung zuverlässig garantieren und der Bevölkerung eine sichere prophylaktische Umwelt gewähren.
Kim Jong Un verwies auf die Notwendigkeit und Dringlichkeit dafür, die Verstärkung des Fundaments des Gesundheitswesens und den Aufbau der prophylaktischen Fähigkeit des Landes zu beschleunigen. Er analysierte und bilanzierte aus kritischer und entwicklungsorientierter Sicht tiefgehend die Missstände und Fehler in allen Bereichen in der Zeit des höchsten außerordentlichen Prophylaxe und betonte, dass man sich wissenschaftlicher und revolutionärer denn je dafür einsetzen soll, das staatliche Arbeitssystem zur Überwindung der Vorbeugungskrise instandzusetzen und zu verstärken.
Er unterbreitete die wichtigen Aufgaben und Wege, die das Kabinett, der außerordentliche prophylaktische Bereich, das Gesundheitswesen, die Justiz, die Staatsanwaltschaft und die Organe für öffentliche Sicherheit und Staatsschutz unbedingt durchsetzen müssen, um die Pandemie-Krise endgültig abzuschaffen und die prophylaktische Stabilität wiederherzustellen.
Er betonte, dass man die gegenwärtige prophylaktische Krise erfolgreich überwinden und zugleich den Aufbau der staatlichen Vorbeugungsfähigkeit voller Dynamik vorantreiben soll.
Die staatliche Vorbeugungsfähigkeit, die wir beabsichtigen, ist die Gesamtheit des Arbeitssystems, der Ordnung, der technischen Kräfte, der materiellen Basis und der Potenz, die so stabil sind, dass man jede Gesundheitskrise des Landes souverän und mit Sicherheit eindämmen, kontrollieren und beseitigen kann.
Kim Jong Un legte das aktuelle und das perspektivische Ziel für die Festigung der materiell-technischen Basis zur Verstärkung der prophylaktischen Fähigkeit des Staates sowie die ausführlichen Wege zu deren Erreichung vor.
Er appellierte herzlich dazu, mit Zuversicht und Mut die außerordentlichen Vorbeugungsarbeiten umsichtig, gewandt und inhaltsreich zu organisieren und zu entfalten, den Aufbau der Fähigkeit des Staates zur Prophylaxe und zur Reaktion auf die Krise energisch zu forcieren und so die Gesundheit und das Leben des kostbaren Volkes mit Konsequenz zu schützen.
Auf der erweiterten Sitzung der Plenartagung fanden die Beratungen der Sektionen dafür statt, wissenschaftliche Schritte einzuleiten, um auf der Grundlage der Ideen und des Geistes der programmatischen Schlussrede und des Berichts von Genossen Kim Jong Un die auf der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der 8. Wahlperiode gestellten kämpferischen Aufgaben für das Jahr 2022 konsequent zu erfüllen.
Die Mitglieder des Präsidiums des Politbüros und die Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas leiteten geteilt in die Sektionen die Beratungen.
Die Beratungen in 9 Sektionen studierte unter dem ernsthaften und aktiven Engagement und dem außerordentlichen Elan der Teilnehmer die Aufgaben in den Beschlussentwürfen tiefgründig und legten konstruktive Vorschläge vor.
Jo Yong Won, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär für organisatorische Angelegenheiten des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erstattete der Plenartagung einen Bericht über die Vorschläge, die durch die Gruppe zur Anfertigung der Beschlussentwürfe gesammelt wurden.
Auf der Versammlung beriet man die gesammelten Vorschläge endgültig und verabschiedete einstimmig den Beschluss zum 1. Tagesordnungspunkt „Die Zwischenauswertung der Durchsetzung der wichtigen Partei- und Staatspolitiken für das Jahr 2022 und die Maßnahmen dazu“ und den Beschluss zum 3. Tagesordnungspunkt „Die Aufgaben für die Kontrolle der aktuellen außerordentlichen prophylaktischen Situation und den Aufbau der staatlichen Vorbeugungsfähigkeit“.
Besprochen wurde auf der Plenartagung der 4. Tagesordnungspunkt „Die Revidierung und Ergänzung einiger Inhalte des Parteistatuts und der Erläuterungen zum Parteistatut“.
Die Mitglieder des zentralen Leitungsorgans der Partei erkannten einmütig an, dass die zur Überprüfung gestellten entsprechenden Inhalte von großer Bedeutung dafür sind, die Kampf- und Führungskraft der Partei weiter zu verstärken und die organisatorische und ideologische Basis der Partei zu konsolidieren.
Auf der Versammlung wurde der betreffende Beschluss einstimmig angenommen.
Kim Jong Un unterstrich zum Schluss, dass die auf der erweiterten Sitzung der Plenartagung erarbeiteten progressiven und revolutionären Pläne Ausdruck der Selbstsicherheit, des starken Mutes und des festen Willens der Mitglieder des zentralen Leitungsorgans der Partei seien, die sich in der beispiellosen staatlichen Krise ohne Zögern vor die Forderungen der Partei und Revolution gestellt hätten, und sandte den Mitgliedern des zentralen Leitungsorgans der Partei und durch sie den Organisationen und Mitgliedern der ganzen Partei seinen kämpferischen ermutigenden Gruß.
Die heutige wichtige Aufgabe für uns ist der oberste Befehl, den unser Volk der Partei und der Regierung gegeben hat, so unterstrich Kim Jong Un und äußerte seine Erwartung und Überzeugung, dass sich alle Mitglieder des zentralen Leitungsorgans der Partei ihrer Verantwortung und Mission vor Partei, Revolution, Vaterland und Volk bewusst sein und an der Spitze der marschierenden Formation an zwei Fronten, nämlich beim sozialistischen Aufbau und im prophylaktischen Krieg, glänzenden Sieg erringen werden.

Veröffentlicht 11. Juni 2022 von anhyeuem66 in Allgemein

Getaggt mit , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: